SINUS-PHASE 7 2021-2024

Das MWG nimmt mit vier Kolleginnen und Kollegen der Mathematik am Projekt „SINUS-PHASE 7 2021-2024“ des Landes Nordrhein-Westfalen teil. Konkret werden mit weiteren Kolleginnen und Kollegen aus NRW im Projekt 21-707-Ma Materialien zum Einsatz von MMS (Modulare Mathematiksysteme) zum Aufbau von Grundvorstellungen und erweiterten Grundvorstellungen in der Sekundarstufe I entwickelt.

In diesem Projekt arbeiten Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Schulformen zusammen. Sie entwickeln gemeinsam Ideen und Materialien, bringen diese in den Unterricht und die Fachkonferenzarbeit ein und evaluieren ihre Erfahrungen, um sie für andere Schulen und Fachkonferenzen nutzbar zu machen. Es geht also nicht nur um die Erstellung von geeigneten Unterrichtmaterialien, sondern auch um die Einführung von MMS im Rahmen der Fachkonferenz. Die Ergebnisse der Projektarbeit sollen 2024 online veröffentlicht und so anderen Schulen zugänglich gemacht werden. Außerdem werden die Materialien Eingang in Lehrer- und Lehrerinnenfortbildungen finden.

Das SINUS-Projekt ist ein gemeinsames Projekt von MSB und QUA-LiS, das für drei Jahre angelegt ist (2021-2024).

Was ist Sinus?

SINUS ist ein Projekt zur Steigerung der Effizienz des Unterrichts der MINT-Fächer (Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik, Technik). Es wurde ursprünglich von der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung initiiert und wird seit Ende 2007 vom Land Nordrhein-Westfalen fortgeführt. Die aktuell laufende sechste Projektphase bezieht erstmals auch die Fächer Informatik und Technik ein, baut in Mathematik und Naturwissenschaften auf bisherigen Erfahrungen und Ergebnissen auf und leistet einen Beitrag zur Unterrichtsentwicklung in den MINT-Fächern. SINUS.NRW orientiert sich an Handlungsfeldern der Schulpolitik und verbindet Schulpraxis mit Ansätzen und Konzepten aus Wissenschaft und Unterrichtsforschung.

Welche Zielsetzungen verfolgt SINUS.NRW?

Die Bildungsstandards und die aktuellen Kernlehrpläne für die MINT-Fächer formulieren anspruchsvolle Ziele. Schwerpunkt der aktuellen Projektarbeit in der siebten Phase ist die Entwicklung von Unterrichtskonzepten, die einen kognitiv aktivierenden Unterricht unterstützen und einen Fokus auf den Kompetenzbereich Bewertung legen, insbesondere unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit.

Die Konzepte und Materialien werden von Lehrkräften entwickelt und im Projektverlauf auf ihre Praxistauglichkeit überprüft. Auch zwischen den Projekten findet ein reger Diskurs über die Konzepte statt, der durch Impulse aus der Wissenschaft bereichert wird. In die Breite getragen werden die Ergebnisse durch Tagungen und Workshops sowie durch Veröffentlichungen von Handreichungen und dem Bereitstellen von Materialien über dieses Internetportal.

Quellen: https://www.schulentwicklung.nrw.de/sinus/, Projektbeschreibung 21-707-Ma

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Auch interessant