MINT-Fächer

In der Sekundarstufe I gehören Mathematik, Biologie, Chemie, Physik und Informatik zum MINT-Fächerkanon am MWG. In der Sekundarstufe II werden diese Fächer in Kooperation mit dem benachbarten Helmholtz-Gymnasium sowohl in Grund- als auch Leistungskursen jährlich angeboten. Ebenfalls kommt hier das Fach Technik hinzu.

Der Unterricht in den MINT-Fächern vermittelt zentrale Kompetenzen, die Schülerinnen und Schüler auch in anderen Fächern während und nach der Schulzeit benötigen. Die Lerninhalte sind in den jeweiligen schulinternen Lehrplänen detailliert ausgewiesen.

Folgende Besonderheiten bieten wir am MWG im Bereich der MINT-Fächer:

Der Biologieunterricht findet für die bilingualen Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 auf Englisch statt. Im ersten halben Jahr werden dabei die bereits bekannten Inhalte der Humanbiologie aus der Unterstufe aufgegriffen und vertieft nochmal behandelt – nun aber in der Fremdsprache. Da die Schülerinnen und Schüler mit den Inhalten zumindest im Ansatz schon vertraut sind, ist es ihnen möglich, sich vor allem auf die Sprache zu konzentrieren. So erlernen sie nicht nur inhaltliches Grundvokabular, sondern auch prozessorientiertes im Beschreiben von kleinen Experimenten und dem gemeinsamen Arbeiten in Gruppen. In der Oberstufe können die bilingualen Schülerinnen und Schüler neu entscheiden, ob sie am bilingualen Biologieunterricht teilnehmen um zum Beispiel ein bilinguales Abitur anzustreben.

Die Verbindung der Schwerpunkte „Bilingual“ und „MINT“ ist auch an weiteren Stellen gegeben. Im Rahmen des e-Twinning-Projektes wird in der Jahrgangsstufe 8 beispielsweise an einem naturwissenschaftlichen Projekt gemeinsam mit einer niederländischen Partnerschule gearbeitet und natürlich auf Englisch kommuniziert.

Das Fach Informatik wird am MWG seit mehr als 25 Jahren im Wahlpflichtbereich II und als Grundkurs in der Sekundarstufe II angeboten. Mit dem Schuljahr 2018/19  wurde auch der Leistungskurs Informatik eingerichtet. Ziel des Informatikunterrichts ist es, eine informatische Problemlösekompetenz sowohl praktischer als auch abstrakter Probleme zu vermitteln und die Schüler auf ihrem Weg zu analytisch handelnden Persönlichkeiten zu begleiten. Die objektorientierte Programmiersprache Java bildet die Basis des Informatikunterrichts in der Sekundarstufe II.

Im Wahlpflichtbereich II wird Informatik in den Klassen 8 und 9 unterrichtet. Dabei orientieren sich die Kurse an den Vorgaben der Richtlinien für das Fach Informatik in der Sekundarstufe I. Schwerpunkte des Unterrichts sind der Umgang mit Anwendersoftware (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und Internet), erste Programmiererfahrungen bei der Untersuchung der Funktionsweise von Software (HTML, Scratch, Kara, KaraJava), Softwareprojekte z. B. in Verbindung mit der Robotik (Programmieren eines Lego-Mindstorms Roboters) und die Auseinandersetzung mit der Kryptographie.

Ebenfalls im Wahlpflichtbereich II wird in den Klassen 8 und 9 das Fach Naturwissenschaften angeboten. Aktuelle und fächerübergreifende Themen, gemeinsames naturwissenschaftliches Arbeiten mit einer niederländischen Partnerschule oder die Vorbereitung und Teilnahme an Wettbewerben sind mögliche Inhalte.

Das Angebot in allen MINT-Fächern wird durch Wettbewerbe und außerschulische Workshops im Rahmen von MINT-EC ergänzt.

Menü schließen

Mit unserem E-Mail-Newsletter halten wir Sie regelmäßig über das MWG auf dem Laufenden.

Close Panel