Berufsfindung

Ein wesentlicher Aspekt unserer Schule ist im Rahmen des Förder- und Beratungskonzeptes der Prozess der Berufsfindung: „Wissen, wohin die Reise geht?“.
In der Sekundarstufe I handelt es sich um den Einblick in die Berufswelt und in der Sekundarstufe II um die Studien- und Berufsorientierung.

Die Berufswahl ist für Jugendliche eine der wichtigsten Entscheidungen, die ihre persönliche Zukunft betrifft. In einer Zeit, in der viele berufliche Tätigkeiten einer starken Veränderung unterliegen und unsichere Zukunftsperspektiven eine Berufsentscheidung erschweren, gewinnt der Erwerb der Studien- und Berufswahlkompetenz immer mehr an Bedeutung. Umfassende Informationen über die verschiedenen beruflichen Wege, Einblicke in die Berufswelt sowie Unterstützung und Vermittlung von Entscheidungshilfen (Ausbildung oder Studium) begleiten Schülerinnen und Schüler sowie Eltern bereits von Klasse 8 an unserer Schule.
Studien- und Berufsorientierung ist ein langer Prozess, begleitet von Gedanken und Ideen, die auch wieder verworfen werden.

Aus diesem Grund beginnt die Auseinandersetzung mit der Berufswelt bereits in ganz NRW in der Sekundarstufe I – im Jahrgang 8 – und endet in der Sekundarstufe II – EF, Q1, Q2 (Jahrgang 10, 11, 12) – mit dem Erhalt des Abiturs. Das Konzept „KAoA“ der Landesregierung basiert ausgehend von individuellen Interessen und Begabungen der Schülerinnen und Schüler auf eine konstante Begleitung aller Schülerinnen und Schüler und ist ausgerichtet auf ein begründetes Entscheidungs-verhalten in Bezug auf Studium und Beruf.
Im Mittelpunkt stehen dabei:

  1. Hilfen zur realistischen Einschätzung von Stärken und Schwächen, von eigenen Interessen und Neigungen,
  2. Diskussionen über Wertvorstellungen bei Jugendlichen und die der Gesellschaft, sowie
  3. die Auseinandersetzung mit den Veränderungen in der Arbeitswelt in historisch-politischer, sozialer, ethischer und technisch-instrumentaler Hinsicht.

Hierzu leisten alle Fächer ihren Beitrag.
Bereits seit 1984 verfügen wir am M-W-G über ein umfangreiches Konzept zur Berufsfindung. In Kooperation mit der Agentur für Arbeit und der Nachbarschule Helmholtz-Gymnasium, in enger Zusammenarbeit mit den hier ansässigen Konzernen und Betrieben und den vielen Universitäten und Fachhochschulen in unserer Region können wir den Prozess vielfältig gestalten.Unser Konzept begleitet und ergänzt die in den Richtlinien vorgesehenen Themen zur Studien- und Berufsorientierung und letztendlich die Studien- und Berufswahl der Schülerinnen und Schüler.

Menü schließen

Mit unserem E-Mail-Newsletter halten wir Sie regelmäßig über das MWG auf dem Laufenden.

Close Panel