Individuelle Förderung

Am Maria-Wächtler-Gymnasium findet individuelle Förderung auf vier Ebenen statt.

In der ersten Ebene liegen die im Stundenplan jeder Klasse verankerten Lernzeiten. Gerade in der Erprobungsstufe sind sie an die schriftlichen Fächer gekoppelt und werden von den jeweiligen Fachlehrern erteilt. So werden die Unterrichtsinhalte nicht nur eingeübt und vertieft, sondern die Schülerinnen und Schüler arbeiten gezielt an ihren Defiziten. Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler können weiterführenden Themen bearbeiten.

In der zweiten Ebene liegen Pflichtförderstunden in Deutsch, Mathematik und Englisch, das Lernbüro und vor allem die AGs. Stellen Fachlehrer größere Defizite fest, schicken Sie die Schülerinnen und Schüler mit entsprechendem Übungsmaterial zur Pflichtförderung. Diese Stunden werden von Fachlehrern begleitet. Die Pflichtförderung findet wöchentlich am sogenannten Flexi-Mittwoch statt. Sie dauert mindestens ein Schulhalbjahr.

Das Lernbüro aber auch die zahlreichen attraktiven AGs bieten geraden den leistungsstärkeren Kindern die Möglichkeit, ihren Neigungen und Interessen nachzugehen.

In der dritten Ebene befinden sich die regelmäßigenKlassenleiterstunden und die jährlichen Projekttage. Es werden vor allem Techniken des Lernens, Vorbereitung auf eine Klassenarbeit, Zeitmanagement etc. eingeübt und vertieft.

Darüber hinaus gibt es auf der vierten Ebene die Möglichkeit für begabte Schülerinnen und Schüler, über das Unterrichtsgeschehen hinaus gefördert zu werden.

Menü schließen

Mit unserem E-Mail-Newsletter halten wir Sie regelmäßig über das MWG auf dem Laufenden.

Close Panel