GenEthics

Erasmus+
vom 31. August bis zum 2. September 2022 in Constanta, Rumänien

Das durch das Maria-Wächtler-Gymnasium koordinierte Erasmus+-Projekt „GenEthics – discussing the controversial bioethical issue of stem cell research as an important issue of our time in the European context“ startete bereits im Jahr 2020 und hatte ursprünglich eine Laufzeit von zwei Jahren, wäre also in diesem Jahr beendet worden.

Auch wenn gemeinsam mit den Partnern Rumänien und Schweden innovative Lösungen gefunden werden konnten, die Pandemiezeit zu überbrücken (Videomeetings, Einsatz diverser digitaler Tools, Austausch mithilfe der eTwinning-Plattform), haben sich doch alle Beteiligten nach einem Face-to-Face-Meeting gesehnt und die Möglichkeit einer Laufzeitverlängerung um ein weiteres Jahr dankbar angenommen.

Die erste Präsenzveranstaltung konnte nun endlich am Colegiul Mircea cel Bătrân in Constanta, Rumänien stattfinden.

Frau Mielke und Frau Jarosch wurden gemeinsam mit den schwedischen Partnern der Alviksskolan Stockholm sehr herzlich empfangen und zunächst einmal von am Projekt beteiligten Schülerinnen und Schülern, ungeachtet der noch andauernden rumänischen Sommerferien, durch das imposante historische Schulgebäude geführt. Auch das ‚Mircea‘ hat im letzten Jahr das 125-jährige Bestehen gefeiert, noch eine Sache, die es mit dem MWG Essen verbindet.

In den drei Tagen des Austausches wurde intensiv am Programm für das kommende Jahr gearbeitet, die Präsenzveranstaltung mit Schülerinnen- und Schülerbeteiligung geplant sowie die Kompetenz der Nutzung digitaler Tools wie Bookcreator, Canvas u. Ä. ausgebaut.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle der rumänischen Kollegin Roxana Nicolaescu, die alle beteiligten Kolleginnen und Kollegen an ihrem breitgefächerten Wissen im Bereich digitaler Medien teilhaben ließ.

Ein besonderes Highlight stellte der Workshop mit der Gynäkologin Coralia Stefanescu (Alumna des Mircea) dar, mit der gemeinsam die zentralen ethischen und moralischen Fragen des Projekts erörtert werden konnten.

Das MWG bedankt sich herzlich für die rumänische Gastfreundschaft und freut sich schon jetzt auf einen erneuten Besuch in Constanta im Oktober gemeinsam mit den am Projekt beteiligten Schülerinnen und Schülern der Q1, wo es noch mehr ‚in medias res‘ gehen soll.

Auch interessant

Basketball

Welch ein grandioser Erfolg! Regierungsbezirksmeister! Nächste Station Landesmeisterschaft! Kurz vor der Abfahrt erreichte die Mannschaft

Weiterlesen »