Europatag am MWG

Europatag am MWG

Traditionell beschäftigen sich an diesem Projekttag mehrere Jahrgangsstufen am MWG intensiv mit europabezogenen Themen.
Beim Literaturprojekt der Sechstklässler wurde gelauscht, gemeinsam gelacht und viel gefragt. Da einige Eltern sich bereit erklärt hatten mitzumachen, konnten die Schülerinnen und Schüler neben Vorträgen von ihren Mitschülern auch Wissenswertes über europäische Länder von Muttersprachlern aus erster Hand erfahren. Dabei hatten die Schüler/-innen sehr viel Freude und hörten begeistert zu, als es z. B. um das schwierigste polnische Sprichwort, um Harry Potter oder einen Roman aus Sicht eines Pferdes ging.
Unter dem Motto ‚Kohle für Europa‘ haben zwei Klassen des Jg. 8 die Euro-Währung mit naturwissenschaftlichen Methoden untersucht. Mitarbeiter der Bundesbank informierten über Sicherheitsmerkmale von Euro-Banknoten. Die erworbenen Kenntnisse konnten an ‚echten Blüten‘ überprüft werden. In dem Workshop ‚Es ist nicht alles Gold, was glänzt‘ wurden mit verschiedenen Analysemethoden die Metallsorten in Euro-Münzen ermittelt. Ungewöhnliche Schreibübungen haben diese Workshops ergänzt: Wie schreibt man Europa? Indem man Gelatinebuchstaben gießt und die nicht benötigten Buchstaben vernascht! Die Ergebnisse wurden auf Power-Point-Folien dokumentiert und bei der Abschlussveranstaltung der 8. Klassen in der Aula präsentiert.
Eine weitere 8. Klasse arbeitete zum Thema ‚Kunst und Europa‘. Im Unterricht entstanden kreative Collagen zu einem selbstgewählten europäischen Land, und am Europatag selbst erkundeten und arbeiteten die Schüler/-innen vormittags im Folkwang-Museum Essen. Vor Ort setzten sie sich kreativ und gestalterisch mit einem europäischen Künstler ihrer Wahl auseinander. In ruhiger Atmosphäre wurde ganz vertieft gezeichnet und studiert. Nachmittags stellten die Schülerinnen und Schüler ihren Mitschülern im Rahmen der Abschlussveranstaltung die Collagen vor.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Auch interessant